Na, so was!?

Was einem so manchmal in den e-Mail-Postkasten flattert… 😆

 Liebe Genossinnen und Genossen,

 Nach jahrelangen Beobachtungen können wir nun zufrieden sagen, wir sind wieder zu Hause.
 
„Die BRD mein Heimatland“ oder „Wie Mutti (Änschie) den Kapitalismus besiegt hat“.

30 Gründe warum es wieder gut ist ein Ostdeutscher zu sein:

1. Verkehrswesen:
–  jedes 5. Auto ist ein Skoda
– Trabbi, Wartburg und W 50 fahren immer noch auf den Straßen
– die Straßen sind so kaputt wie 1985
– die Benzinpreise sind auch wie 1985
– S Bahn fährt nach Notfahrplan
– die Bundesbahn ist nie pünktlich und fast alle Züge sind defekt
– Winterdienst auf den Straßen gibt es nur in Berlin

2. Politik
– Staatsoberhaupt ist eine Frau aus Mecklenburg-Vorpommern
– die Meinungsfreiheit ist eingeschränkt (siehe Tilo Sarazin)
– egal welche Partei (alles Kandidaten der nationalen Front) man wählt ,  es bleibt alles beim Alten
– es gibt wieder Montagsdemos (Stuttgart)
– FDJ Kundgebungen heißen jetzt Loveparade
– Russland und China sind die stärksten Weltmächte und die USA hoch verschuldet bei China
– in Afrika entstehen neue Sozialistische Staaten
– Firmen bespitzeln wieder ihre Mitarbeiter (Telekom , LIDL  )

3. Wirtschaft
– Saisonartikel wie Streusalz und Schneeschieber sind nur mit guten Beziehungen zur HO oder Konsum zu bekommen
– wir sind abhängig vom russischem Erdgas und polnischer Steinkohle
– deutsche Firmen gehören teilweise mächtigen Russen
– es gibt wieder Pfandflaschen und Flaschensammler
– Papier und andere Altstoffe werden wieder gesammelt und gegen Geld abgegeben
– Bierdosen sind sehr selten geworden
– es wird wieder mit Holz und Kohle geheizt
– die ersten Banken sind verstaatlicht (Volkseigentum)
– ein großer Teil des Volkes arbeitet nicht,  hat aber volles Einkommen (die Funktionäre heißen jetzt Beamte)
– Warteschlangen vor Schaltern und Kassen sind wieder üblich
– Eltern bekommen wieder Kindergeld

4. Bildung
– Kinder sollen wieder in die Krippe und Kindergarten gehen
– Grundschule und Oberschule werden zusammengelegt (POS)
– es soll einheitliche Abiturprüfungen geben
– der Bätschelorr wird wieder ein Inschenör

Liebe Genossen, wo wir sind ist vorne!
Weiter so!

Mit sozialistischen Grüßen
Euer Wandzeitungsredakteur

Ihr müsst diese Nachricht ausdrucken und an alle Genossen weiterleiten!
Poschalsta dawei druckowatsch potom smotrite drugoje towarischtschi.

 

 

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Na, so was!?

  1. april schreibt:

    Na ja … zwischen einigen Wahrheiten sind einige Unverschämtheiten versteckt. Vielleicht ist auch alles nur witzig gemeint, aber mein Humor streikt da. (Wieder so was, wo ich einigen gerne ans Bein …en würde 😉

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Lies nicht zuviel zwischen den Zeilen, liebe April.
      Nimm es mit Humor 😉

      Liken

    • Himmelhoch schreibt:

      Ingrid, da ich ja ein „Kind des Ostens“ bin, habe ich den Text zwei- oder dreimal gelesen, aber ich kann die Unverschämtheiten wirklich nicht entdecken. Was hieran ist nicht wahr? – Ob ich ihn witzig finde, sei erst mal dahingestellt. – Mich würde wirklich interessieren, an welchen Punkten bei welchen Anstrichen du Anstoß nimmst. – Und, ich war nicht die Versenderin an Anna-Lena.

      Liken

  2. Gedankenkruemel schreibt:

    Ich kann mir das Lachen nicht verkneifen 🙂
    Ist so witzig formuliert.
    (das Bild ist nicht sichtbar, leider)

    Herzliche Grüsse
    Elke

    Liken

  3. Helmut Maier schreibt:

    Danke für die Erwähnung der Stuttgarter Montagsdemonstrationen. Falls die etwas mit den Montagsdemonstrationen in Leipzig zu tun haben sollten, dann sicher nicht, dass die Linken dabei ausgeschlossen wären. Ja, so ändern sich die Zeiten doch: Auch die Linken sind nicht mehr das, was die SED einmal war.

    Liebe Grüße
    Helmut

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Lieber Helmut,
      ich bekam den Text als Mail, der ist nicht auf meinem Mist gewachsen.
      Allerdings weiß ich auch nicht, von wem er ist, nur, wer ihn mir geschickt hat 😆

      LG
      Anna-Lena

      Liken

  4. suebilderblog schreibt:

    Ich musste gerade auch schmunzeln 😉 Ein paar Körnchen Wahrheit sind in dem Text sehr humorvoll versteckt. Allerdings konnte ich das Bild auch nicht sehen.

    LG Susanne

    Liken

  5. Gudrun schreibt:

    Haha, es ist schon spät und das kam mir jetzt genau richtig, liebe Anna-Lena. Ich habe schallend gelacht. Tja, so ist das eben.

    Herzliche Grüße aus dem Spinnstübchen

    Liken

  6. bruni kantz schreibt:

    Ich erinnere mich an Erich, an den Saarländer, der hier zu Ruhm und Ehren kam.
    Aus diesem kleinen RandBundesland kommen MERKwürdige Menschen … ☺
    Es grüßt eine grübelnde Bruni

    Liken

  7. Karl schreibt:

    ob lustig oder ernst, das Wort *Einheit* wird noch lange nicht Wahrheit und in den Köpfen sein.
    LG
    karl

    Liken

  8. Brigitte schreibt:

    Wenn man jetzt ganz ehrlich ist, muss man zugeben, dass das alles nicht abwegig ist. Und es ist humorvoll formuliert. Vielleicht stößt es etwas sauer auf, aber es soll ja auch Meinungsfreiheit geben im Lande.

    Aber, wer das verschickt hat, wäre interessant zu wissen!

    Liken

  9. rosadora schreibt:

    einheit, vaterland, freiheit – alles so gelogen und auch überhaupt nicht zu verwirklichen, niemals.

    schöne grüsse
    rosadora
    die die vielheit liebt, wenn schon überhaupt mutterland und freie gedanken –
    und auch das ist kaum zu verwirklichen…

    Liken

  10. Träumerle Kerstin schreibt:

    Na prima, jetzt hab ich aber gelacht! Danke für den Spaß!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Liken

  11. Auch ich danke ganz herzlich für den Lacher … diese E-Mails hab‘ ich bislang noch nicht bekommen … danke für‘ Teilen …
    liebe Grüße
    Doris

    Liken

  12. Tine schreibt:

    Herrlich. Nicht nur im Wein steckt viel Wahrheit, auch in dieser Mail…
    Liebe Grüße
    Tine

    Liken

  13. chinomso schreibt:

    Ach du liebes Bisschen.
    Ist es schon so schlimm?? 🙂

    Wo ist denn bitte die Notbremse?
    Wenn das alles stimmt, muss ich ja doch auswandern.

    Liken

  14. Fred schreibt:

    Alleine keiner verlässt das sinkende Schiff, mit gehangen, mit gefangen…so richtig weit weg tragen einen die Füsse eh nicht oder wie war das noch 😉

    Das Thema „Verkehrswesen“…hat mich echt zum grinsen oder mehr gebracht 🙂

    Das Foto ist echt der Hammer, wie stolz kann man(n) sein….so soll es sein.

    Liebe Grüße aus dem entspannten Hamburg von: Fred

    Liken

  15. muzungumike schreibt:

    Hallo, ich habe Dich erst heute entdeckt, mußte schmunzeln, der Osten hat in winigen Jahren aufgrund unserer angebohrenen Imporvisationskunst so wie so die Nase wieder vorn. Kann ich den blog weiter senden? Viele Grüße aus der N.-Lausitz Mike

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Willkommen in meinem Lesestuebchen 🙂
      Wohin willst du mich denn weiter senden :lol:?
      Gegen eine Verlinkung oder Empfehlung habe ich nichts einzuwenden.

      Liebe Grüße
      Anna-Lena

      Liken

  16. muzungumike schreibt:

    Hallo Lena, keine sorge nichts gefährliches, nur meine Kinder! VG Mike

    Liken

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.