‚Körperwelten‘ (6)

So manche Frau

kennt diese Plage,

ist es doch

eine Altersfrage.

 

Die Hitze steigt

von unten rauf,

hört das denn

gar nicht wieder auf?

 

Ein feiner Film

glänzt auf der Haut,

als wenn der Schnee

ganz  langsam taut.

 

Ganz unruhig

wird der eigene Blick,

hoffentlich  kriegt

niemand etwas mit.

 

Der Körper scheint

im  Fieberwahn,

was Frau am Körper trägt,

ist viel zu warm.

 

Sie schnappt nach Luft,

atmet tief ein,

die Welle hüllt

sie wärmend ein.

 

Und wie sie kommt,

so geht sie wieder,

Frau setzt sich nun

erleichtert nieder.

 

Das Leben kehrt

in sie zurück.

Das wäre überstanden,

welch ein Glück!

© Anna-Lena 2/2011

Liebe Paradalis, da ich ursprünglich mit diesem Gedanken schwanger gegangen bin, sieh es mir bitte nach, wenn ich noch einen Beitrag zum Thema Hitzewallungen poste :mrgreen:

 

 

 

 

 

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter 'Körperwelten', Lyrisches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

50 Antworten zu ‚Körperwelten‘ (6)

  1. freidenkerin schreibt:

    Oh, meine Liebe, das hast du aber wirklich treffend und auch vortrefflich beschrieben!…
    Mich plagen diese Hitzewellen vor allem in den ganz frühen Morgenstunden… ;-?
    Herzliche Grüße!

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich finde es bei der Arbeit unangenehm.
      Wenn die Schüler sich ihre dicken Jacken anziehen und die Schals anziehen, sollte ich besser die Fenster schließen… 😯

      Ich denke morgen gaaanz dolle an dich und wünsche dir einen superguten Einstieg, liebe Freidenkerin ♥♥♥

      Liebe Grüße auch zu dir!

      Liken

  2. Synapse schreibt:

    Na da kommt ja noch was auf mich zu. Kann man diesen Zustand nicht überspringen? Ich will das alles nicht. Mädels, sagt mir doch mal, wann das bei euch so losgegangen ist. Mir wird ja auch manches mal Heiss und Kalt, aber das hat andere Ursachen…

    Liebe Anna-Lena, ich staune immer wieder über deine Wortgewandtheit. Klasse geschrieben, auch wenn sich da bei mir ein unschönes Gefühl einschleicht….

    Liebe Grüße, Mandy

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Bist du etwa noch ‚keine von uns‘? :mrgreen:
      Losgegangen ist es mit Anfang vierzig, so nach und nach, aber bis auf ein paar hot waves hin und wieder habe ich es hinter mir.

      Vielleicht merkst du ja nicht, soll es auch geben.
      Wenn doch, berate ich dich mit pflanzlichen Sachen. Lass dir keine Hormone aufschwatzen, es geht auch ohne.

      Danke ‚für die Blumen‘, liebe Mandy :-).

      Liken

      • Synapse schreibt:

        Ich werde im Oktober 44. Naja, manches Mal fühle ich mich schon so, als ob meine Hormone verrückt spielen. Ich könnte aus dem Stand das große Heulen anfangen. Gehört so etwas auch dazu oder muss ich mich immer nur ausziehen, wenn mir zu warm wird? Mit meiner Mutter kann ich da absolut nicht drüber reden, wie über so vieles andere auch. Nur beim Thema Essen kochen blüht sie auf. Aber meine Mutter ist ein anderes Thema.

        Liken

        • Anna-Lena schreibt:

          Das scheint ja schon loszugehen. Himmelhoch jauchzend – zu Tode betrübt, das kenne ich auch aus der Zeit.

          Ich hatte auch meine Probleme, dieses Wechselspiel anzunehmen. Aber irgendwann arrangiert man sich damit und kommt eigentlich ganz gut durch.

          Kopf hoch, das wird schon.

          Falls Männer in ihren Wechseljahren eher freieren sollten, ist meiner mittendrin :mrgreen:

          Liken

  3. fudelchen schreibt:

    Meine „Wallungen“ bekam ich mit 42 und endeten mit 53, dazu alles, was die Wechseljahre zu bieten hatten.
    Und nun geht es mir gut und freue mich, wenn mal wieder eine Wallung kommt, damit mir warm wird 😀

    Liken

  4. chinomso schreibt:

    Ich kenne das bisher nicht. Und ich wäre froh, wenn es mir erspart bliebe. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert.

    Das hast du sehr anschaulich in Worte gefasst. Grusel. Das kann ja heiter werden.

    Liken

  5. Ocean schreibt:

    🙂 eigentlich hatte ich bei deiner Überschrift mit einem Beitrag zu den Körperwelten – diese Ausstellung gerechnet ..echt .. und war jetzt angenehm überrascht. Bin gespannt, wann mich dieses Übel ereilt ..

    Deine Bild-und Textprojekte unten find ich so schön ..und die Nutrias faszinieren mich ..hab noch nie welche „live“ gesehen.

    Liebe Grüße an dich,
    Ocean

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Zu ‚Körperwelten‘ habe ich ja schon so einigers verzapft. Es macht mir einfach Spaß.
      Ja, die Nutria sind schon putzige Tierchen.
      Lisa würde staunen 😯

      Liebe Grüße zu euch ♥

      Liken

  6. Super beschrieben – ein Fächer hilft gut!

    Bei mir begann’s ca. mit 40, auch so alles durch ziemlich.
    Stimmungsschwankungen ziemlich – mir halfen Cimicifuga-Globuli gut. Ist Traubensilberkerze (Wurzelstock).

    Im großen und ganzen ist alles vorbei. Bin 53.

    Ab und zu eine Hitzewallung, seit ich bei Julia Onken, Feuerzeichen Frau, gelesen habe, daß die Wallungen „Gelebtes“ verbrennen, kann ich sie besser annehmen.

    Ah ja, meine Oma hatte sie bis knapp vor ihrem Tod. Sie wurde 86 …

    Liken

  7. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ich muss bei dem Thema heut lachen, scheinen alle das Gleiche durchzumachen. Bei mir gings mit 42 los, habe vor Angst sogar Schwangerschaftstest gemacht. Puh, das muss ich nicht haben. Warm ist mir immer – genau wie Synapse – und mein Mann geht mit Schafwollsocken ins Bett 🙂 Trockene Haut, Stimmungsschwankungen. Aber ich glaub, ich steck das gut weg. Gibt Schlimmeres.
    Liebe Grüße von Kerstin. (sitz grad barfuß im Wohnzimmer :-), mir ist warm)

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Bin auch gerade – erst eingekuschelt auf dem Sofa, Heizkissen im Rücken – wieder geflüchtet und hab das Fenster aufgerissen :-). Immer wieder spannend, gell :mrgreen: ?

      LG zu dir 😉

      Liken

  8. minibares schreibt:

    Gut, dass ich nur zweimal sowas ähnliches erleben musste.
    Aber nicht in dieser Stärke.
    ich bin wirklich dankbar.

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Da kannst du ja gar nicht mitlästern 😯 :mrgreen: und kennst auch keine Remifimin und Sojaisoflavonen und all das Zeugs…

      Liken

      • minibares schreibt:

        Neee überhaupt nicht. Ich weiß noch, einmal bei einer Chorprobe da wurde mir plötzlich so komisch heiß. Das war bestimmt ne Hitzewelle. und noch einmal, aber da kann ich mich nicht erinnern, wo oder wann mich das ereilte, war auch so zu der Zeit.

        Tja, und das war es halt. Bin echt dankbar, dass ich sowas nicht durchmachen musste.

        Liken

  9. Sigrid schreibt:

    Toll beschrieben!
    Mit meinen fast 37 Lenzen habe ich es noch vor mir. Da ich sie bei meiner Mama nicht mitbekommen habe, weiß ich nicht so recht, was mich vielleicht erwartet. Ich hoffe nur, dass sie sich noch etwas Zeit lassen.

    Liken

  10. bruni kantz schreibt:

    Die junge Frau wechselt zur etwas älteren Frau. Das ist alles.
    Da sich der weibliche Körper innnerlich ein klein wenig verändert,
    (äußerlich wird Frau sowieso nur jünger ☺)
    schwanken die Gefühle etwas. Das ist alles.

    Viele Frauen bemerken diesen Wechsel kaum und er ist auch nicht nennenswert.
    Aus einem wunderhübschen Mädchen wurde eine junge begehrenswerte Frau und nun ist sie endlich voll erblüht und alle verrenken sich nach der vorübergehenden reifen Schönheit die Köpfe.
    Kopf hoch, Ihr Angsthasen, es kann nur besser werden. Ängste sind unbegründet. ☺

    Wahre Frauen werden immer schöner und sollte doch mal eine leichte Hitzewallung kommen, dann sind die Wangen eben rosig angehaucht und die fahle Blässe ist einem jugendlichem Rosa gewichen.

    Liebe Grüße sendet Bruni, die eher fröstelt – bis auf klitzekleine Ausnahmen, die ja bekanntlich die Regel bestätigen …

    Liken

  11. AWTchen schreibt:

    ..Heisse Zeiten..
    (In den jüngeren und späteren Jahren.. 😉 )

    Ich dachte ja immer (noch), dass das ein Tabuthema wäre.
    (Oder liegts daran, dass die gepeinigten Damen quasi unter sich sind.. 😉

    Gruß aus der feurigen Unterwelt!

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Tabu?Aber nicht in Zeiten, in denen jeder über den Klimawandel Bescheid weiß :mrgreen:

      Liebe Grüße in die feurige Unterwelt 😉

      Liken

      • AWTchen schreibt:

        Mei mei..
        Nicht mal der Trick mit der Punkteverlängerung funktioniert
        bei dir, um Grafik-Smileys zu unterbinden.
        (Um die gewollten ASCII-Smileys zu erhalten.)
        Diese Grafik-Smileys sehn aus meiner Sicht einfach
        kindisch aus. (Nicht mit „kindlich“ zu verwechseln.)
        Naja.. Wenigstens hat heute der Baron abgedankt.

        Wünsche prima Klima…;-)

        Liken

  12. Himmelhoch schreibt:

    Ich schwöre und gelobe, ich habe nichts, wirklich nichts vom Klimakterium an negativen Eigenschaften oder Begleiterscheinungen mitbekommen. Nichts wellte, nichts heizte oder hitzte, keine Hormone genommen – nur irgendwann bemerkt, da kommt nichts mehr, was rot ist und besonderer Vorkehrungen bedarf.
    Ich kann nicht sagen, dass mir was fehlt.

    Herzlichst Clara

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Da bist du ja ein wahres Glückskind, liebe Clara. Das macht denen sicher Mut, die das noch vor sich haben ;-).
      Aber wer die Pubertät unbeschadet übersteht, schafft auch die Wechseljahre locker :-).

      LG zu dir 🙂

      Liken

  13. paradalis schreibt:

    Das hast du ja total genial gedichtet, hoffentlich habe ich heute Nachmittag mehr Zeit, das reizt mich richtig, da noch ein paar Strophen ranzuhängen.
    🙂
    Danke und liebe Grüße!
    Heike

    Liken

  14. Pingback: aapzm – Buchstabe H « Paradalis Weblog

  15. fred210761 schreibt:

    Schmunzeln inclusive 😉 Manoman was ist bloß los Anna-Lena, Frau sein ist nicht einfach, ich lese aber, dir wird viel Mut gemacht.

    Liebe tröstende Grüße von: Fred.

    Liken

  16. Brigitte schreibt:

    Also, ich hab nix bemerkt! Und es ist wohl länger her. Ich habe mich aber auch nicht von Kolleginnen paniken lassen.

    Ein natürlicher Vorgang, wie es Bruni schon so treffend beschreibt. Und ich vermisse auch nichts, so wie Clara es beschreibt.

    Aber, man muss akzeptieren, dass halt jeder anders damit umgeht.

    Lieben Gruss, Brigitte

    Liken

  17. Wortman schreibt:

    Wenn Männer in den Wechseljahren frieren, liegt es eher an den hohen Unterhaltsforderungen 😉

    Liken

  18. GZi schreibt:

    Welch hitziges Thema, liebe Anna-Lena, sehr schön anschaulich zusammengefasst. Bislang kann ich wohl noch nicht mitreden und ich glaube auch, dass mein ab und an aufbrausendes Temperament nichts damit zu tun hat sondern nur damit, dass auch ich eben mal Dampf ablassen muss, wenn ich zuviel ohne Widerworte „geschluckt“ habe (sieht mancher natürlich anders ;-)) Warten wir also durch Brunis schöne und Claras beruhigende Worte enstapnnt ab…

    Liken

  19. WellnessDame schreibt:

    Also noch habe ich ein paar Jährchen Zeit, um mich auf diesen Hitzezustand vorzubereiten. Das klingt ja nicht gerade heiter… :-/
    Was du über deine Schüler und das offene Fenster geschrieben hast, fand ich total witzig! Ich habe mir deine Schüler alle mit Eiszapfen an den Nasen vorgestellt, während du mit Kurzarm-Shirt und total entpsannt vor ihnen stehst. 😆
    Ganz viele liebe Grüße, Martina

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Liebe Martina, das hast du dir fast richtig vorgestellt. Die meisten Schüler sind heute regelrecht verpimpelt und nicht sehr Widerstandsfähig. Bei der kleinesten Kleinigkeit frieren sie, sind verschnupft oder haben andere Befindlichkeitsstörungen.

      Allerdings – mit Eiszapfen an der Nase – soweit lasse ich es nicht kommen :mrgreen:

      Liebe Grüße
      zu dir ;-).

      Liken

  20. Traveller schreibt:

    so langsam komme ich auch in das Alter, in dem es frau treffen kann
    aber ich hoffe doch, dass mir dieses Phänomen erspart bleibt (meine Mutter jedenfalls kannte sie nicht, also habe ich gute Chancen)

    lieben Gruß
    Uta (die dir wünscht, sie schnell hinter dich zu bringen)

    Liken

  21. Gedankenkruemel schreibt:

    Sehr gut beschrieben liebe Anna-Lena.

    Mit gings aber wie Clara, ich gehörte zu den Glücklichen
    wo es heimlich still und leise völlig ohne Beschwerden
    vorüber ging. Nichts war, plötzlich war es einfach vorbei.

    Liebe Grüsse
    Elke

    Liken

  22. Dori schreibt:

    Liebe Anna-Lena,
    da kann ich ein Lied von singen – langsam wird es jetzt besser, ich schätze, ich habe es bald überstanden.
    Liebe Grüße von Dori

    Liken

  23. dorosgedankenduene schreibt:

    Ich bin spät, aber ich gebe gerne auch meinen Teil dazu. Ich bin mittendrin, so 10 Wellen am Tag (und auch in der Nacht) sind gar nichts, himmelhochjauchzend zu Tode betrübt, und keine Nacht durchschlafen können. Ich bin 53, aber erst seit gut anderthalb Jahren „drin“. Seit anderthalb Wochen nehme ich Cimifuga, allerdings nicht als Globuli. Liebe Gaby, kannst du mir verraten wie lange es dauert, bis sie helfen?
    ♥liche Grüße Doro

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Liebe Doro,

      du hast mein tiefstes Mitgefühl 😦
      Nun, Cimifuga ist ein pflanzliches Mittel, das nicht so schnell wirkt und sicher auch bei jedem anders anschlägt. Ich schätze mal, so drei Wochen musst du dich schon gedulden.

      Auf jeden Fall wünsche ich dir gute Erfolge und einen traumhaften Urlaub. Sei gewiss, Seeluft kühlt und Bewegung ist hilfreich.

      Halt tapfer durch und sei ganz lieb gegrüßt ;-).

      Liken

  24. Biggy schreibt:

    Soviel Glück wie so mancher Vorschreiber ,hatte ich nicht!
    Das Gedicht trifft es voll, aber irgendwann geht alles vorrüber.
    LG Biggy

    Liken

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.