‚Körperwelten‘ (4)

Die Nerven

Das Nervenkostüm ist ein zartes Fasergeflecht unseres Körpers, ohne das uns vieles nicht möglich wäre. Man erwartet von uns, dass wir in allen Lebenslagen Nerven wie Drahtseile haben. Doch was ist, wenn der Alltag an die Nerven geht,  Dinge des täglichen Lebens an den Nerven zerren und uns den letzten Nerv töten. So manches Mal liegen die Nerven blank wie ein Kabel, dessen Verkleidung brüchig und porös geworden ist.  Dann hat das Nervenkostüm Verschleißerscheinungen und muss repariert werden. Ein Zeichen, dass der Akku leer ist und dringend aufgeladen werden muss.

Lasst euch nicht nerven von euren Nerven

und habt einen erholsamen Sonntag

♥Anna-Lena♥

 

 

Werbeanzeigen

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter 'Körperwelten' abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu ‚Körperwelten‘ (4)

  1. fudelchen schreibt:

    Nein, nein, das machen wir nicht,es gibt immer wieder Entspannungstage,das geht sonst gar nicht anders und..das Foto ist s….geil !!! Sorry, konnte es nicht besser beschreiben 😕

    Herzlichst ♥ Marianne

    Liken

  2. freidenkerin schreibt:

    Meine Nerven werden zur Zeit mit einer Magnesium-Kur verwöhnt. 😉
    Wünsche dir, deinen Nerven und deinen Lieben ein schönes, erholsames und nervenschonendes Wochenende!

    Liken

  3. tonari schreibt:

    Manchmal hat man eben schwache Nerven, die dann auch gerne mal zusammenbrechen. Dann hilft vielleicht der Nervenarzt, der hoffentlich nicht entnervt aufgibt 😉

    Liken

  4. Ein Wochenende ohne Nervensägen und mit hoffentlich genug Nervennahrung wünscht dir Rana (irgendwie gibt es auch ein Gedicht von Erich Fried „An meine Nervensäge“ oder so…

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Die Nervensägen haben bis Dienstag bei mir Nervenpause.
      Nervennahrung hab‘ ich immer im Hause :mrgreen:.

      „An meine Nervensäge“ werde ich mir mal raussuchen…., danke für den Hinweis und auch ein Nerven schonendes Raestwochenende :-).

      Liken

  5. bigi schreibt:

    Wie wahr, wie wahr. Meinereine ist gerade ganz stolz, aber eben auch entsprechend aufgewühlt, für drei Stunden den wohl nervigsten Menschen, der sich zur Zeit in meinem Umfeld befindet, ertragen zu haben – freundlich geblieben zu sein, so dass weder sie noch ich Schaden davon getragen haben. Gut, ich brauche noch ein wenig zur Nachbereitung, bevor ich ins Bett hupfen kann, sonst krieg ich schlechte Träume 😉
    Und noch was – in der letzten Woche war es gerade Bloghausen, das mich und meine Nerven ziemlich aufgebaut hat.
    Ich wünsche dir eine wundertraumige Nacht und einen wunderbunten und wundersonnigen Sonntag!
    bigi

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Liebe Bigi,

      wenn die Bloghausener ‚wir-helfen-unsere-Bigi-Aktion‘ deine arg strapazierten Nerven streicheln, ist doch schon viel gewonnen. Alles wird gut ♥.
      Dir und Wolfi einen entspannten Sonntag.

      Herzlich
      Anna-Lena

      Liken

  6. piri schreibt:

    Meine Nerven dürfen das, solange mir meine Junioren nicht auf dieselben fallen.

    Sonntagmorgengrüße aus der Regenfront
    Petra

    Liken

  7. Emily schreibt:

    Genau das brauche ich heute auch: Nervenpause. Und die gönne ich mir heute mit allen Sinnen. Morgen ist der Spaß dann schließlich wieder vorbei, aber morgen ist morgen!

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag & viele liebe Grüße, Emily

    Liken

  8. Karl schreibt:

    man sagt im Alter wird man ruhiger. Es bedarf aber immer häufiger einer Aufladung des Akkus. So zwei bis drei Tage an der Steckdose der Natur und schon hat das Nervenkostüm wieder Nahrung 🙂
    lg
    Karl

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Ja, lieber Karl, die Natur schafft vieles, wozu der Mensch nicht in der Lage ist.
      Gutes Aufladen! Wie oft du in der Natur bist, zeigen deine immer wieder sehenswerten Bilder.
      Hab einen schönen Sonntag,
      Anna-Lena

      Liken

  9. Follygirl schreibt:

    Jau, jau…ümmer mit die Ruhe…
    LG, Petra

    Liken

  10. Frau Momo schreibt:

    An eine Nervensäge

    Mit deinen Problemen
    heißt es
    bist du
    eine Nervensäge

    Ich liebe die Spitze
    und Schneide
    von jedem Zahn
    dieser Säge
    und ihr blankes Sägeblatt
    und auch ihren runden Griff

    Erich Fried

    Dir auch einen nervenschonenden Sonntag. Wir gönnen uns den auch.

    Liken

  11. lebenist schreibt:

    Liebe Anna-Lena,
    „früher“ hatte ich immer Nerven wie Drahtseile.
    Ob ich sie überstrapaziert habe? Oder ob es eine Frage des Alters ist?
    Sie sind auf jeden Fall keine Drahtseile mehr, aber irgendwie mag ich auch
    so sensibel sein, wie ich es heute bin.
    Einen schönen Sonntag für Dich von Dori

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Liebe Dori,

      wie alles in unserem Körper einer ständigen Wandlung unterzogen ist, so sind es auch die Nerven. Es ist sicher auch eine Frage des Alters, dass der Mensch nicht mehr unendlich belastbar ist.
      Deshalb müssen wir in jeder Lebenslage gut aufpassen.

      Auch dir einen schönen Sonntag :-).

      Liken

  12. bruni kantz schreibt:

    Zartbesaitet zu sein, ist schon schwierig genug, dann noch einen nervigen Alltag zu haben, das halten oft die besten Nerven nicht aus ☺ Ein ausgesprochen guter Aufsatz, liebe Anna-Lena! Lieber sonntäglicher Gruß von Bruni und endlich scheint auch bei uns die Sonne …

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Jetzt weiß ich auch, warum sie hier nicht mehr ist :-(.
      Nun, ich gönne dir die zarten Sonnenstrahlen fürs Gemüt und für die Nerven :-).

      Liebe Grüße auch in deinen Sonntag,
      Anna-Lena

      Liken

  13. Träumerle Kerstin schreibt:

    Prima geschrieben! Dann hab auch Du ein erholsames Wochenende ohne nervende Dinge.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Liken

  14. Iris schreibt:

    Liebe Anna-Lena,
    ein sehr schönes Bild, was so viel Kraft und Stärke ausdrückt!!
    Ich habe großen Respekt vor meinen und anderer Leute Nerven, die so unterschiedlich zu sein scheinen. Ich empfinde Nerven imme dann noch am bedrohlichsten, wenn mir zum Beispiel der Zahnarzt auf einem solchen herumbohrt …..Was bereiten sie uns dann für unsagbare Schmerzen….Andere wiederum gehen zum Zahnarzt und lassen sich ohne Betäubung auch mal am Nerv entlang bohren……Scheinbar sind Nerven sehr unterschiedlich bzw. werden unterschiedlich wahrgenommen. So ist das auch mit unserem „Nervenkostüm“…ein schöner Begriff, finde ich. Mal ist es aus festgewebtem Material, mal aus dünnem Taft…..
    Einen gemütlichen Sonntag und eine gute Woche wünsche ich Dir
    LG
    Iris

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Liebe Iris,

      Nerven und Nervenschmerzen sind bei mir auch ein deutliches Stimmungsbarometer. Manchmal nervt die Fliege an der Wand und manchmal stören sie mich nicht in ganzen Scharen.

      Ich wünsche dir eine nervenschönende Woche :-).

      Liebe Grüße
      Anna-Lena

      Liken

  15. andrea2110 schreibt:

    Schön Deine Sammlung von Redewendungen mit „Nerven“, liebe Anna-Lena… Es macht mir auch Spass, diese Sätze mal so richtig bewusst zu sagen und mal zu erkennen, was wir ganz oft sagen, ohne es bewusst zu merken… Und jetzt will ich Dir nicht länger „auf die Nerven gehen“:-) Lächelnde Entspannungsgrüsse Andrea

    Liken

    • Anna-Lena schreibt:

      Liebe Andrea,

      ich habe auch nach positiven Rerdewendungen gesucht, aber leider keine gefunden. Möglicherweise ist der Begriff von vorn herein negativ belastet.

      Komm gut in die neue Woche und sei lieb gegrüßt,
      Anna-Lena :-).

      Liken

  16. Im Moment nervt mich nur, dass morgen schon wieder Montag ist …
    Schönen Rest-Sonntagabend und liebe Grüße
    Iris

    Liken

  17. WellnessDame schreibt:

    Liebe Anna-Lena,
    das hast du wirklich sehr schön und treffend beschrieben. Manchmal fühlt man sich einfach komplett überfordert, aber man hat das Gefühl, man darf jetzt nicht „schwach“ sein und einfach aufgeben. Ich wünsche dir jedenfalls ganz starke Nerven und dass du immer die Zeit findest, den Akku aufzuladen, wenn es mal nötig ist! 😀
    Genieße deinen Sonntag Abend und erhol dich noch gut, bevor die neue Woche beginnt!

    Liken

  18. Gedankenkruemel schreibt:

    Das Bild ist auf jeden Fall Hammer.

    was das Nervenkostüm betrifft
    da muss man acht geben, sich immer wieder
    schönen Dingen zuwenden, so ruht es und erhohlt sich.

    Liebe Anna-Lena ich hoffe du hattest einen schönen Tag.

    Herzliche Grüsse
    Elke

    Liken

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.