Alt wie ein Baum…

ist eines meiner Lieblingslieder von den Puhdys.

Alt wie ein Baum werden

und auf ein buntes,

bewegtes Leben

zurück blicken können.

Werbeanzeigen

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Wortbilder abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Alt wie ein Baum…

  1. bruni kantz schreibt:

    Liebe Gaby, ein tolles Foto, ein toller Song, Du hast Dich selbst übertroffen.
    Die Bäume sind unsere Gefährten und viele Märchen und Sagen ranken sich um die alten Riesen. Stirbt ein Baum, ist es schlimm, sterben viele, dann stirbt ein Teil der Natur. Das ist sehr schlimm.
    Behutsam müssen wir mit den Schattenspendern umgehen.
    Immer wieder habe ich beim Schreiben an Bäume gedacht, aber ich suche noch ein ganz bestimmtes …

    Gefällt mir

  2. bruni kantz schreibt:

    dieses habe ich eiogentlich nicht gesucht, aber bei der Suche gefunden:

    In Dunst gehüllt

    halb zerfallen
    ein Gartenzaun,
    niedergetrampeltes
    Drahtgeflecht.

    Dahinter ein Baum,
    blätterlos,
    dürre Äste,
    gnadenlos.

    Masten im Dunkel,
    Drähte am Himmel.

    Doch über allem
    in Dunst gehüllt,
    blass und bleich,
    doch rund und voll,

    mutvoll der Mond,
    der mitten im Matten
    des Nachtsilbers wohnt.

    Aus aktuellem Anlass … und doch immer wieder die Hoffnung!

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt mir

  3. manacur schreibt:

    Seltsam, alle wollen sie ‚alt wie ein Baum‘ werden
    aber keiner möchte ‚alt sein‘ 😉

    LG
    Curt

    Gefällt mir

  4. Karl schreibt:

    ja, manacur sagt es. Und die *Rinde* sollte keine Risse haben 🙂
    lg
    karl

    Gefällt mir

  5. Jouir la vie schreibt:

    Den Song kenne ich nicht, und ob es tatsächlich erstrebenswert ist so alt zu werden, manche sind ja schon gut 1000 Jahre auf dieser Welt, das stelle ich mir schwierig vor. Da müsste dann wohl auch wieder über den Beginn des Rentenalters nachgedacht werden, denn schon heute ist der Politik die allgemeine Lebenserwartung viel zu hoch…

    Servus und so long
    Kvelli

    Gefällt mir

  6. Quer schreibt:

    Vielleicht gut, dass die Bäume nicht erzählen können. So sind sie unanfechtbar und erhaben für uns.

    In Würde älter werden wäre schon schön.

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    Gefällt mir

  7. Simone schreibt:

    Ich würde ja gerne mal erleben, was die Bäume so erzählen und was sie schon alles erlebt haben. Wäre bestimmt spannend. Liebe Anna-Lena, ach dieser Song erinnert mich an meine Teenagerzeit. Soooo schön. Ich glaube, ich hab ihn am Tag rauf und runter gehört und bin dessen nicht müde geworden. Ich mag die Puhdys.
    Einen lieben Gruss zu Dir.
    Simone

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Ich mag sie auch sehr und könnte sie immer wieder hören.

      Bäume hätten viel zu erzählen, aber Geheimnisse sind sicher gut bei ihnen aufgehoben, wenn man so manchen Eintragungen und Herzchen an ihren Stämmen findet.

      Liebe Grüße in deinen Tag.
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  8. Sigrid schreibt:

    @ Jouir
    Wer DEN Song nicht kennt, der kennt die Puhdys nicht. 😉 Ein klasse Song.

    Danke für die tolle Umsetzung!

    Gefällt mir

  9. Gedankenkruemel schreibt:

    ich weiss nicht so Recht ob ich so alt
    werden möchte..
    Aber da wir dies nicht
    beeinflussen können, dann hoffe ich
    in Würde alt zu werden.

    herzliche Grüsse, Elke

    Gefällt mir

  10. Elisabeth schreibt:

    Wunderschön, liebe Anna-Lena!

    Ich versinke gerade in Wort und Bild… und tauche ein in die goldne Blätterpracht…
    Ja, so eine Linde oder Platane oder Eiche oder Kastanie oder Akazie oder… schöne Gedanken…

    Herzliche Grüße zu dir, Elisabeth

    Gefällt mir

  11. Frau Momo schreibt:

    Das Lied mag ich auch sehr, wie überhaupt die alten Lieder der Puhdys.

    Gefällt mir

  12. Pingback: Erste virtuelle Grüße aus der NahFerne / FernNähe « Claras Allerleiweltsgedanken

  13. Summer schreibt:

    Jaaaaa…. das Lied ist eines der schönsten von den Puhdys; ich höre es auch sehr gerne! Wie einige ihrer Lieder – sie sind einfach nur schön!

    Dein Foto passt wunderbar dazu!“

    Viele liebe Grüße
    Summer

    Gefällt mir

  14. Liebe Anna-Lena,
    also ich kannte diesen Song auch nicht … und die „Puhdys“ auch nicht. Ich habe mich da jetzt einmal schlau gemacht und erfahren, dass sie eine 1969 gegründete deutsche Rockband sind und sie zu den bekanntesten Rockbands der DDR zählen.

    Ein schöner Song, doch dein Text und dein Foto gefallen mir besser! Alt wie ein Baum werden und auf ein buntes und bewegtes Leben zurück blicken … und das auch noch mit WÜRDE, ja, das möchte ich auch sehr gerne … und das wünsche ich uns ALLEN …

    Herzliche Grüße
    Doris

    Gefällt mir

  15. fudelchen schreibt:

    Die Risse am Baum sind keine Lebenslinien, die befinden sich im Inneren des Baumes als Jahresringe und da hätte ich meine auch gerne und ich mag nicht so alt wie ein Baum werden…das ist viel zu alt …Oder 😀

    Gefällt mir

  16. bruni kantz schreibt:

    Risse in der Rinde. So ein borkiger alter Baum, der hat was, Lebensringe und Falten sind schön, denn sie zeigen Leben! Lieber Gruß von Bruni

    Gefällt mir

  17. katerwolf schreibt:

    sehr schön, liebe anna-lena und eine tolle idee. das wünsche ich mir jetzt auch 😆

    liebe grüße, katerwolf

    Gefällt mir

  18. farbenreich schreibt:

    Ja, das Lied hat einen guten Text. Ich kannte es noch gar nicht! Das Bild erinnert mich, wie Du auch schon schreibst, an meine Herbstimpressionen. Es macht Spaß, im goldenen Oktober immer wieder zu fotografieren. Vor allem, wenn das Wetter auch noch golden-sonnig ist!

    Lieben Gruß
    Bina

    Gefällt mir

  19. gageier schreibt:

    Bild alter Baum,wunder schön fotografiert ,gefällt mir sehr ,viele Grüsse Klaus

    Gefällt mir

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.