In Nachbars Gärten…

Heute Vormittag hat es sich bei strahlendem Sonnenschein gelohnt, einen Blick in die Gärten der Nachbarn zu werfen.

Werbeanzeigen

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke, Wortbilder abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu In Nachbars Gärten…

  1. manacur schreibt:

    Die Dame hat eine beneidenswerte Taille!
    LG

    Gefällt mir

  2. Quer schreibt:

    Da sieht man gleich: Um den Nachtisch im Herbst brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Und die Wespen fühlen sich da auch bestens aufgehoben…

    Lasst es euch gut gehen!

    Gruss, Brigitte

    Gefällt mir

  3. rosadora schreibt:

    die ernte kann also beginnen, liebe anna-lena. nicht nur die fotoernte. aber die ist ja sehr gut ausgefallen, wie ich finde.
    gern würde ich im garten ernten und das obst nicht im laden kaufen müssen. brombeeren wollte ich gern. die waren voller obstfliegen, igittigitt.
    ich esse die so gern mit sahnequark und üppig vanillezucker.
    nun trinke ich buttermilch…

    einen schönen abend
    rosadora

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Die Buttermilch ist ja das totale Kontrastprogramm zu deinen Gelüsten.
      Wie weit ist der Mais bei dir? Ich wollte heute mal einen Kolben mitnehmen, aber er braucht noch Sonne zum Reifen. Die Maiskörner sind noch fast weiß.

      Herzliche Grüße
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  4. GZi schreibt:

    Oh ja… es gibt weiß mehr als „nur“ Äpfel in nachbars Garten! Wünsche Dir ein schönes Wochenende und ich drücke die Daumen, dass Herr nachbar mit Euch teilt!

    Gefällt mir

  5. Himmelhoch schreibt:

    Du willst wohl unsere botanischen Kenntnisse auf die Probe stellen, wenn du einfach obendrüber etwas von Äpfeln in Nachbars Garten schreibst und uns dann die winzigen Holunderbeeren und die leckeren Weintrauben als Stiel-Kern-Obst unterjubeln willst. Wir sind achtsam!

    Gefällt mir

  6. Jouir la vie schreibt:

    Heute war auch bei uns im Binnenländle schönstes Wetterchen, auch morgen wird es so weitergehen. Da werde auch ich mich inspiriert durch Dein Bild mit der Wespe, die so genüßlich den köstlichen Apfel begrüßt, auf den Weg zu einer Allee aus Apfelbäumen begeben. Dort tragen die Bäumchen noch richtig alte Apfelsorten, schauen natürlich nicht so gemalt aus, aber im Geschmack einfach vortrefflich…

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    Gefällt mir

  7. Coco schreibt:

    Super Fotos! Futtert da noch eine Ameise links oben auf dem Bild mit?
    Liebe Grüße, Coco

    Gefällt mir

  8. ahora schreibt:

    Ich hätte auch gerne eine Wespentaille !!!

    Schönen Sonntag, liebe anna-Lena
    wünscht Dir Barbara

    Gefällt mir

  9. Karl schreibt:

    sehr interessante Einblicke in die Wünsche der Damen lese ich hier. Alle wollen eine Wespentaille, wenn der göttliche Gatte aber sagt: „mach endlich etwas für deine Taille“, heißt es gleich: „aha, ich gefalle dir nicht mehr wie ich bin“ und es artet aus bis zum Ehekrach 🙂 Agbesehen von diesen aufschlussreichen Wünschen, eine sehr schöne Collage 🙂
    liebe Grüße,
    Karl

    Gefällt mir

  10. rosadora schreibt:

    dass bei mais gleich alle ans essen denken – der gedanke ist mir noch gar nicht gekommen, obwohl ich inmitten des feldes mein werk tat. ach du liebe maismutter. vielleicht ist das ja auch dein ansinnen.
    gester, im botanischen garten in göttingen, sah ich merkwürdige auswüchse am mais und konnte sie nicht deuten. andere auch nicht.
    aber wenn mein mais reif ist, sag ich dir bescheid und hebe dir einen oder zwei kolben auf. du musst ihn dir holen, liebe anna-lena…….
    du sagst mir dann, wie frau den geniesst, ja.

    schönen sonntag
    rosadora

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Klar dachte ich dabei neben der Schönheit des Kolbens auch ans eigene Probieren. Der Mais, der bei uns angebaut wird, ist Futtermais. Aber einen Kolben in der Pfanne in Butter zu rösten und zu essen, werde ich mal probieren. Unserem fehlt noch Sonne zum Reifen und die scheint heute und morgen. Dann teste ich noch einmal.

      Grüße in deinen Sonntag :-).

      Gefällt mir

  11. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ja, jetzt beginnt die Erntezeit. Äpfel haben wir keine, nur einen Birnenbaum. Aber der hat dieses Jahr nicht viel Früchte, auch sind die Birnen noch gar nicht so groß.
    Der Holunder ist auch reif, sieht alles so lecker aus.
    Liebe Grüße zum Sonntag von Kerstin.

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Liebe Kerstin,

      verarbeitest du den Holunder zu Saft oder Marmelade?
      Hab einen schönen Sonntag und rede deinen Birnen gut zu :-).

      Herzlich,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

      • Träumerle Kerstin schreibt:

        Ich hab ein Rezept für Holunder-Birnen-Marmelade, was ich in den letzten zwei Jahren verwendet habe. Aber dieses Jahr wollen eben die Birnen nicht. Da ich aber noch vom letzten Jahr Gläser habe, ist das nicht so schlimm. Lassen wir eben mal ein Jahr aus.
        Liebe Grüße und hab noch einen schönen Abend.

        Gefällt mir

  12. Karl schreibt:

    na klar doch spreche ich aus Erfahrung 🙂
    Bei uns wird auch alles verwertet vom Holunder, die Blüten zu Sirup und gebacken als leckere Nachspeise und die Beeren zu Saft und mit Zwetschenken zu Marmelade:)
    lg
    Karl

    Gefällt mir

  13. skriptum schreibt:

    Oh! Lecker, lecker! Du machst ja richtig Appetit! ;o)

    Gefällt mir

  14. Es ist doch eine schöne Zeit, in der man alle diese schönen Sachen einfach so in der Natur finden kann! Und wenn man sie dann auch noch sooo schön fotografiert:-)

    Gefällt mir

  15. Elisabeth schreibt:

    Oh, reicher Segen, reiche Ernte, liebe Anna-Lena!

    Hängen ein paar Zweige zu euch herüber!? 🙂
    Bei den Trauben warte ich noch ein bisserl… *schmunzel*

    Herzliche Grüße, Elisabeth

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Die Trauben hängen mehr bei uns als beim Nachbarn :-). Und die Äpfel sind sichtbar. So langsam kommen auch die Pflaumen vor des Nachbars Grünstück.

      Eine saftige Zeit :-).
      Lieben Gruß
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  16. Traveller schreibt:

    wie immer tolle Fotos, Anna-Lena

    sympathisch wird mir die Wespe dadurch allerdings nicht ;-))

    liebe Grüße in den Sonntagabend
    Uta

    Gefällt mir

  17. fudelchen schreibt:

    Eine sehr gute Ernte, wundervolle Fotos und ich gestehe, daß mich die „Wepse“ mehr interessiert, denn ich bin so gar kein Obstmensch……das liegt aber in den Genen…..vielleicht hat Herr Sarrazin ja recht *g*

    GLG Marianne 😉

    Gefällt mir

  18. Anna-Lena schreibt:

    an alle:
    Langsam wird es Zeit, an leckere Pflaumen- und Apfelkuchen zu denken.
    Aber schaut vorher gut nach, ob sich nicht irgendwo ein ‚Mitesser‘ versteckt hat :-).

    Liebe Grüße
    Anna-Lena ;-).

    Gefällt mir

  19. Ocean schreibt:

    Guten Morgen, liebe Anna-Lena 🙂

    lecker sieht das aus .. eine tolle Collage!

    und die Wespe – sehr beeindruckend .. klasse Foto! muss ja zugeben, daß das die einzigen Tiere (mit den Hornissen) sind, die mir doch sehr unheimlich sind ..so wie anderen die Spinnen *g* aber ich versuch’s (zwangsläufig) auch mit Konfrontationstherapie 😉

    Gefällt mir

    • Anna-Lena schreibt:

      Verstehe dich :-). Ich möchte mit ihnen auch nicht auf Tuchfühlung gehen. Mein Ablichten war sie so beschäftigt, dass sie mich scheinbar gar nicht bemerkt hat.

      Liebe Grüße in den Montag ;-).

      Gefällt mir

  20. Frau Momo schreibt:

    Wir können wohl auch bald unten im Garten ernten gehen…. wenn schon kaum Tomaten, dann wenigstens Äpfel.

    Gefällt mir

  21. farbenreich schreibt:

    Megaschöne Bilder!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

  22. Mamü schreibt:

    Liebe Anna-Lena,

    waaaah, wie nah warst du bei der Wespe dran. 😯 Ich fotografiere ja Bienen und Hummeln (die allerdings offensichtlich Hummeln im Hintern haben, so wie die rumhummeln), aber Wespen traue ich mich nicht. Ich habe solche Angst vor den Viechern. *schüttel* Cooles Foto.

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  23. Lilie schreibt:

    Liebe Anna-Lena,
    tolle Fotos. Ja, der Herbst kommt mit großen Schritten.
    Also, ich halte es wie Martina, so nah an Wespen traue ich mich nicht heran … Da bin ich ein Hasenfuß …
    Lieben Gruß zu dir
    Iris

    Gefällt mir

  24. freidenkerin schreibt:

    Hach ja, einen Obsttag könnt‘ ich auch mal wieder einlegen. Auch wenn das mit der Wespentaille sicher nix mehr wird. 😉
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.