Auf den Hund gekommen (2)

Manchmal kommt es anders, als man denkt…Ich heiße Marci und war eigentlich Frauchens Favorit. Cara hatte gewonnen und ich konnte ihr noch nicht einmal böse sein. So kess wie sie ist, bin ich  nicht. Wir sind Wurfschwestern, wir haben den gleichen Vater, aber verschiedene Mütter.Mehrere nette Leute haben sich für mich interessiert, aber unsere Pflegemutter Barbara fand niemanden, dem sie mich so richtig anvertrauen wollte. Irgendwie fand ich das ganz schön traurig, dass  alle vergeben waren, nur  mein Schicksal hing völlig in der Luft. So hässlich bin ich doch gar nicht?!? Klar wäre es auch schön, bei meinen richtigen Eltern Tinchen und Arthos zu bleiben, aber ich will  doch auch die große weite Welt kennenlernen. Tinchen und Heather können mich auch nicht trösten, denn meine Wurfschwestern und –brüder verlassen uns so nach und nach. Jedes Mal, wenn ein Welpe abgeholt wird, trösten sich die beiden gegenseitig und sind so mit sich selbst beschäftigt, dass niemand von meinen Sorgen Notiz nimmt. So müssen sich Menscheneltern fühlen, wenn ihre erwachsenen Kinder ausziehen.

Caras zukünftige Hundeeltern besuchten täglich unsere Homepage, denn dort gab es immer Neuigkeiten und neue Fotos von uns, wenn wir eine Woche älter wurden. Caras Frauchen hatte mich nicht vergessen und so langsam reifte ein Gedanke in ihr. Was sprach  eigentlich gegen zwei Hunde? Viele in ihrem Bekanntenkreis hatten ihre Hunde im Doppelpack.  Herrchen  hatte die Idee schon länger. Aber er wusste genau, dass Frauchen ihre Entscheidungen reiflich überlegte und dass es wenig Sinn hatte, sie überreden zu wollen. Auch Pflegemutter Barbara hatte diese Idee gehabt und hoffte jedes Mal, wenn das Telefon klingelte, dass es eine Nachricht für mich wäre.

Am letzten Sonntag war es dann soweit. Caras Frauchen hatte am Samstag eine Mail geschickt  und darum gebeten, mich bis Sonntag zu reservieren, da sie mit dem Gedanken spielte, auch mich zu sich zu holen. Cara und ich konnten vor Aufregung gar nicht schlafen.

Am Sonntag Vormittag hielt es auch Pflegemutter Barbara nicht mehr aus. Sie nahm das Telefon und rief an.  Das Gespräch dauerte und dauerte. Warum müssen Menschen immer so lange telefonieren?? Cara lief ganz aufgeregt hin und her und ich versuchte, an Barbaras Gesichtsausdruck abzulesen, wie es weiterging. Vor Aufregung fing ich an zu hecheln und  schaute Barbara mit großen fragenden Augen an. Sie strahlte über das ganze Gesicht, nickte erst mir, dann Cara zu und verabschiedete sich mit einem lachenden „Bis Samstag.“

Nun sind die Würfel gefallen. Cara und ich können zusammen bleiben. In drei Tagen werden wir unsere große Dackelfamilie verlassen und in eine aufregende und spannende Zukunft blicken. Wenn Ihr möchtet, erzählen wir Euch bei Gelegenheit, wie es weitergeht.

Werbeanzeigen

Über Anna-Lena

Lehrerin im Un-Ruhestand, mit vielen Hobbys, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ich lese viel, schreibe gern selber und fotografiere, was mir vor die Linse kommt.
Dieser Beitrag wurde unter Tierisches abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Auf den Hund gekommen (2)

  1. GZi schreibt:

    Ist das ein schnuckeliges Foto – herzallerliebst,die hätte ich auch beide zusammen lassenwollen. Zum Klauen wonnig!

    Gefällt mir

  2. Anna-Lena schreibt:

    Obwohl sie manchmal miteinander zicken, sind sie nach wie vor unzertrennlich. 🙂

    Gefällt mir

  3. Himmelhoch schreibt:

    Die sehen wirklich nicht nur aus wie Halbschwestern, sondern wie Zwillinge – schön, dass ihr sie im Doppelpack genommen habt, dann sind sie dem Doppelpack von Erwachsenen besser gewachsen.
    LG Clara

    Gefällt mir

  4. Jouir la vie schreibt:

    Ohne Happy End wäre es auch traurig gewesen…
    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    Gefällt mir

  5. andrea2007 schreibt:

    JA, ich mag wissen, wie es weitergeht mit diesen beiden hübschen süssen Dackeldamen…Liebe Grüsse Andrea

    Gefällt mir

  6. Brigitte schreibt:

    Ein Herz und eine Seele! Ich finde es schön, dass ihr ihnen im Doppelpack eine Heimat gegeben habt.

    Lieben Gruss, Brigitte

    Gefällt mir

  7. april schreibt:

    Wie schön für die beiden, dass sie zusammenbleiben konnten.

    Gefällt mir

  8. Follygirl schreibt:

    Wenn, dann immer mindestens zwei… alles andere geht doch irgendwie nicht… und bei so kleinen Hunden … da ist das doch kein Problem.
    Bin schon gespannt wie weitergeht.
    Liebe Grüße, Petra

    Gefällt mir

  9. Ich freue mich auch sehr für die beiden SÜSSEN ! Was für ein Glück. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht. Diese Geschichte ist so rührend geschrieben, da ist man von Anfang an mit Herz und Seele dabei. Vielen DANK !
    Von Herzen
    Doris

    Gefällt mir

  10. Frau Momo schreibt:

    Sind die zum Knutschen… und wie schön, das sie zusammenbleiben können. Das freut mich sehr für die beiden Knutschkugeln.

    Gefällt mir

  11. Elisabeth schreibt:

    Wie entzückend die beiden sind, liebe Anna-Lena!
    Ich hätte sie auch alle beide genommen, es ist eine hübscher als die andere. Und so bekommen alle genügend Streicheleinheiten Marci & Cara und Frauchen & Herrchen 🙂
    Herzliche Grüße von Elisabeth

    Gefällt mir

  12. freidenkerin schreibt:

    Ooooch, die beiden sind einfach zum Knuddeln! Und man sieht ihnen an, dass sie glücklich miteinander sind. 🙂
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  13. Anna-Lena schreibt:

    @ all:

    Danke, dass Ihr meine Begeisterung teilt. Diese beiden im Doppelpack zu nehmen, war eine gute Entscheidung, die wie nicht eine Minute bereut haben.

    Liebe Grüße in Euren Tag
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  14. chinomso schreibt:

    Ach, eine herzerweichend schöne Geschichte, die auch noch wahr ist. Das freut mich ja. Ich möchte auch gerne mehr lesen von den beiden.

    Gefällt mir

  15. abraxandria schreibt:

    Oh, sind die beiden süß!!!

    Gefällt mir

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.