Mein Lesestübchen

Archive for April 17th, 2012

“Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand.”

Als Überbringerin eines Buches von einer gemeinsamen Freundin an eine andere, stutzte ich bereits beim Titel “Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand.”

Donnerwetter, dachte ich, meine Schwiegermutter wird im Juli einundneunzig, aber so einfach könnte sie nicht aus dem Fenster steigen und verschwinden. Neugierig geworden, schlug ich das Buch auf und gleich sprang mir folgender Satz ins Auge: “Der Hundertjährige schlich sich also davon mit seinen Pisspantoffeln (die so heißen, weil Männer in hohem Alter selten weiter als bis zu ihren Schuhspitzen pissen können).”

Das versprach trockenen Humor und ich hatte mich nicht geirrt.

Der Hauptcharakter, Allan Karlsson, steigt  aus dem Fenster seines Zimmers im Altenheim und drückt sich so vor der eigenen Geburtstagsfeier. Sein Ziel ist der Busbahnhof mit einer Reise ins Unbekannte. Doch schon bald überstürzen sich die Ereignisse und Allen gerät an einen Koffer mit viel Geld. Auf einer abenteuerlichen Reise durch ganz Schweden, die nicht nur die Polizei, sondern auch die Medien brennend interessiert, gewinnt Allan immer mehr Freunde, mit denen er  seinen Lebensweg teilt.

Hundert Jahre versprechen ein interessantes Leben. Obwohl Allan politisch völlig  desinteressiert, aber überaus gutmütig  ist, gelingt es ihm auf subtile Art, die größten Staatsmänner der Welt kennen zu lernen, die sehr an seinen Kenntnissen über Sprengstoff interessiert sind. Allerdings verursachten  Allans  Sprengstoffversuche  in jungen Jahren lediglich  ein paar Fehlgeburten bei Kühen.

Allans aufregende Reise mit den neuen Freunden und sein bisheriges Leben werden  rückblickend abwechselnd geschildert.

Ein Roman mit etwa 400 Seiten,  ohne große Höhen und Tiefen, aber mit trockenem Humor und einer unglaublich unglaubhaften Lebensgeschichte. Ein wahrer Lesespaß!

Zitat: Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. carl’s books, München, 2011, Seite 9

Bildquelle

Interessant auch der folgende Link:

http://www.ndr.de/kultur/literatur/buchtipps/nbderhundertjaehrige101.html


Mein Lesestübchen

Kunterbuntes, meist aus der eigenen Feder und selbst gesehen.

Ausschließlich Literarisches aus der eigenen Feder findet Ihr in meinem Autorenblog VISITENKARTE

Kategorien

Blog Infos

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Besucher

  • 322,369 hits
%d Bloggern gefällt das: